Meer am Elafonissi Strand

Griechenland immer eine Reise wert

Griechenland umfasst Tausende Inseln im Ägäischen und Ionischen Meer. Besonders bekannt sind hier die Inseln, Athen, Rhodos, Kreta, Korfu und Kos. Doch auch immer wieder sehr gerne von Touristen besucht sind Mykonos und Zakynthos. Griechenland spielte eine bedeutende Rolle in der Antike und ist heute noch bekannt für die außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten. Einige stammen hier noch aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Doch auch die griechischen Strände haben einiges zu bieten und sind immer wieder einen Besuch wert. Wer sich einen Mietwagen leiht, der ist auf jeder Insel flexibel unterwegs. So können Sie selbst Orte besuchen, welche ansonsten schwer zu erreichen sind.

Wer aus Deutschland nach Griechenland reist, der sollte sich die zahlreichen Angebote nicht entgehen lassen. Entscheiden Sie sich im besten Fall für eine Pauschalreise All inclusive. Das richtige Hotel für einen perfekten Urlaub zu finden ist sicherlich nicht schwer. Eine jede griechische Stadt hat etwas Besonderes zu bieten. Ein Flug ist schnell gebucht, auch last minute. Hotels am Strand sind zudem die Beliebtesten und auch 2019 werden zahlreiche Touristen Griechenlands Strände erneut stürmen. Hier ist es immer gut, wenn man seine Reise frühzeitig bucht. Eine Reise nach Santorin wäre einer von zahlreichen Tipps, die wir für Sie hätten.

Griechenland, die schönsten Seen des Landes

Wer nach Griechenland reist, der möchte natürlich auch im Wasser eine Abkühlung suchen. Die erste Wahl ist hier oftmals das weite Meer, verständlicherweise. Doch wer einmal genauer hin guckt, der entdeckt sehr viele Seen auf griechenlands Inseln. Diese sind immer einen Ausflug wert. Die schönsten Seen möchten wir Ihnen vorstellen.

Unser Tipp 1 – Kerkini-See

Bei dem Kerkini-See handelt es sich um den drittgrößten Stausee Griechenlands. Dieser See hat sehr viel zu bieten, gerade für Touristen. Machen Sie hier unbedingt einen Bootsausflug. Sie werden nicht enttäuscht sein. Zahlreiche Pelikane werden Ihnen begegnen, aber auch Kormorane in ihren Nestern kann man in Scharen bewundern. Der See hat eine Gesamtlänge von 17 m und eine Breite von 5 km.

Unser Tipp 2 – Trichonida-See

Dieser wunderschöne See ist der Größte natürlichen Ursprungs in Griechenland. Dieser See befindet sich im Westen von Griechenland, genau gesagt südöstlich von der Stadt Agrinio. Er ist besonders einladend, wenn man lange Spaziergänge in der Natur erleben möchte.

Unser Tipp 3 – Zazari-See

Dieser kleine See befindet sich im Norden Griechenlands. Er zählt zu einer ganzen Reihe von Seen, welche in dem Becken von Eordea sich befinden. Immer wieder trifft man an diesem See verliebte Paare an. Diese sitzen am Ufer und beobachten den Sonnenuntergang oder gehen spazieren. Romantischer kann ein Ausflug kaum sein.

Unser Tipp 4 – Volvi-See

Der Volvi-See ist natürlichen Ursprungs, er liegt in der Region Mygdonien. Der Regionalbezirk ist Touristen sicherlich eher bekannt, denn dieser nennt sich Thessaloniki. Dieser See ist der zweitgrößte See Griechenlands. Er hat eine Länge von 21,5 km und eine Breite von 6 km.

Unser Tipp 5 – Dojransee

Dieser See liegt in der Balkan Region Makedonien. Der kleine Steg, den man hier auf seinem Spaziergang finden kann lädt dazu ein, ein Boot zu mieten. Dieser See ist mittlerweile ein sehr wertvolles Zentrum für den Tourismus geworden. Wer auf der Suche nach ein bisschen Ruhe ist und dennoch etwas erleben möchte, der sollte diesen See besuchen.

Griechenland, Reisen nach Santorin

Santorin ist eine von zahlreichen griechischen Inseln. Sie liegt direkt im Ägäischen Meer und hat ihren Bekanntheitsgrad erlangt durch einen Vulkanausbruch im 16. Jahrhundert. Die heutige Landschaft, welche zerklüftet ist, sollten Sie sich unbedingt anschauen. Auch Seen in Santorin finden Sie hier, die man einfach gesehen haben muss. Wer die Insel besucht sollte jedoch auch die anderen Schönheiten, welche diese Insel zu bieten hat sich anschauen.

  • Akrotiri
  • Imerovigli
  • Red beach
  • Santorini caldera
  • Santo
  • Profítis Ilías
  • Alt-Thera
  • Paralia Vlichada
  • Museum of Prehistoric Thera
  • Perissa Black Sand Beach

Griechenland sportliche Aktivitäten und was es sonst noch gibt

Wer auf einer der griechischen Inseln Urlaub macht, der möchte oftmals auch sportlich aktiv werden. Auf zahlreichen Seen können Sie eine Bootstour unternehmen oder auch angeln. Wer das Meer besucht, der kann schnorcheln oder tauschen. Auch andere Sportarten wie Kitesurfing oder Jetski fahren sind möglich.

Tagsüber können Sie am See den Tag genießen, am Abend empfehlen wir einfach mal eines der zahlreichen Restaurants zu besuchen. Vielleicht spazieren Sie am Strand entlang und kehren auf ein typisch griechisches Essen in eine der Lokalitäten ein. Es ist schön bei einem lauwarmen Sommerwind am Abend den Tag ausklingen zu lassen.

Wer eine Pauschalreise All inclusive gebucht hat, der kann natürlich auch in seinem Hotel zu Abend essen. Die zahlreichen Speisen am Buffet sind sicherlich köstlich. Hotels bieten zudem auch am Abend ein spezielles Programm für seine Gäste an. Hier können Sie tanzen, an einer Show teilnehmen oder einfach nur aufs Meer blicken und entspannen.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.